Die NAJU
Projekte & Kampagnen
Partner
Internationales
Newsletter
Forum
Aktuelles
Mitmachen
Material
Positionen
Landesverbände
NABU
Rudi Rotbein
Landesverb.

Landesverbände

Hier geht's zu den Landesverbänden der NAJU

mehr

blindgif

Aktuelles

Erlebter Frühling 2005
blindgif

Die Sieger des "Erlebte Frühling 2005" stehen seit 7.7.2005 fest und sind in der vergangenen Woche informiert worden.

 

Einzelsieger:

1. Paulina aus Dresden

2. Natalie aus Löbnitz

3. Carla aus Schwerte

 

Gruppensieger:

1. NABU Jugendgruppe Bürstadt

2. KITA "Spatzennest"

2. KITA Lörrach-Tumringen

2. AG Junge Naturschützer aus Eberswalde

 

Allen Siegern gilt unser herzlicher Glückwunsch. Die Preise  werden in den nächsten Tagen verschickt.

 

Die Wettbewerbseinsendungen aus den Ländern Thüringen, Brandenburg und Sachsen gehen zu den jeweiligen Landesverbände. Alle anderen Einsendungen werden direkt an die Teilnehmenden am "Erlebten Frühling 2005" verschickt.

 

Und im nächsten Jahr heißt es wieder  "Erlebter Frühling 2006"!

 

Erste aktuelle Informationen wird es ab Anfang Dezember 2005 hier auf diesen Seiten dazu geben.  

 

blindgif
blindgif

NAJU gewinnt Hochwasserpreis!
blindgif
Das Team "hochwasser-special.de" ist der diesjährige Preisträger des Hochwasserpreises 2005, der am 2005 von der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e.V. verliehen wurde.
Für das Team nahmen Benedikt Sunderhaus und Anja Bäthge in Anwesenheit des Umweltministers von NRW, Eckhard Uhlenberg, die Auszeichnung entgegen. Die NAJU erhielt diesen Preis in der erstmals vergebenen Kategorie "Junge Erwachsene" für ihr Internetportal www.hochwasser-special.de. Die Jury mit Dr. Anne Schulte-Wülwer-Leidig, Internationale Kommission zum Schutz des Rheines (IKSR), Achim Hütten, Oberbürgermeister der Stadt Andernach und Vorsitzender der Hochwassernotgemeinschaft, sowie Heinz Scholl, Vorsitzender der Hochwassernotgemeinschaft Braubach, hatte die Gewinner aus insgesamt 20 Einreichungen ausgewählt. Als Preis wird das Team auf dem Forschungsschiff MS Burgund eine Untersuchungsfahrt durchführen.
blindgif
blindgif

Flugverkehr fair (be)steuern!
blindgif
Momentan ist "Subventionsabbau" in aller Munde. Die NAJU fordert die Politik auf, insbesondere ökologisch und ökonomisch fragwürdige Subventionen zu streichen. Ein besonderes Problem sind die Millionen, die direkt (über Steuerfreistellungen) oder indirekt (durch verdeckte kostenlose Leistungen) im Verkehrsbereich entstehen. Insbesondere die "Billigflieger" sowie die gesamte klimaschädliche Luftfahrtbranche zahlen zahlt momentan noch nicht einmal die Steuern, die jedem Autofahrer an der Tankstelle zugemutet werden: Mineralöl, Ökosteuer und z.T. Mehrwertsteuer.
Damit muss Schluss sein. Geld in Bildung statt in Klimakiller!

Mehr Infos unter der Broschüre http://www.naju.de/external/billigflieger.pdf
blindgif
blindgif

Termine auf Bundesebene 2006
blindgif


07. bis 09. April 2006              NAJU-Bundesjugendbeirat

01. bis 03. September 2006  NAJU-Bundesjugendbeirat

06. bis 08. Oktober 2006        Bundesdelegiertenversammlung

blindgif
blindgif

NAJU Deli 2005
blindgif

Viele neue und wenige alte Gesichter der NAJU haben sich in Wiesbaden vom 7.10. bis 9.10. 2005 zur Bundesdelegiertenversammlung getroffen.

 

Ein Höhepunkt der Bundesdelegiertenversammlung war die Wahl des neuen Vorstandes, sind doch 4 ehemalige Vorständler nicht wieder angetreten. Seit dem 8.10.2005 gehören dem Bundesvorstand der NAJU  Andreas Lukas, Mareen Protze, Michael Hüttner, Anja Bäthge, Laura Breitsameter, Hanne Kralemann, Stefanie Brümmel und Petra Kugel an. 

 

Nach einem langjährigen Prozess haben die Delegierten am Sonntag mit überwältigender Mehrheit ein für die NAJU bundesweit einheitliches CD beschlossen, das demnächst allen Gruppierungen zur Verfügung stehen wird.

blindgif
blindgif


Strategieprozess der NAJU
blindgif
Nachdem auf den bundesweiten Treffen zum Thema nur mäßiges Interesse herrschte, erreichte der AK Strategie mit einer Fragebogenaktion mehr als 50 aktive Ehrenamtliche und rund die Hälfte der Hauptamtlichen. Die hierbei gewonnenen Aspekte zur inhaltlichen und strukturellen Situation der NAJU lieferten wichtige Infos, die in einem 16-seitigen Strategiepapier zusammengefasst wurden. Aufbauend darauf beschloss der Bundesvorstand auf seiner Klausurtagung im April 2005 erste Umsetzungsmaßnahmen: ab Herbst 2005 wird sich eine hauptamtliche Stelle der Ehrenamtskoordination und Kommunikation auf Bundes- und Landesebene annehmen. In diesem Zusammenhang sollen Informationen über Projektmanagement und Ehrenamtsförderung erarbeitet und Seminare zu diesen Themen vermittelt werden. Auf dem Bundesjugendbeirat in Rinteln war das Feedback der Ehrenamtlichen zu den geplanten Maßnahmen sehr positiv. Gemeinsam überlegt man nun Schritte, wie die Landesebene zur Umsetzung der NAJU-Strategie beitragen kann.

Wer Lust hat, aktiv den Strategieprozess mitzugestalten, der ist auf dem nächsten AK-Treffen in Würzburg (24. -26.06.2005) herzlich eingeladen.

Weitere Infos gibts beim Newspapier zum Download (0,1 MB pdf), als Hintergrund im Strategiepapier zum Download (0,2 MB pfd) oder bei Michael vom Bundesvorstand: michael@naju.de
blindgif
blindgif

Erlebter Frühling 2006
blindgif

Ab sofort nehmen wir wieder gern Bestellungen für die umweltpädagogischen Begleitmaterialien zum Erlebten Frühling 2006 unter www.erlebter-fruehling.de entgegen.

Am 21. März 2006 wird der Erlebte Frühling zum 23. Mal an den Start gehen. Diesmal wird sich alles um den Lebensraum Bach und die Boten Eintagsfliege, Erle, Wasserspitzmaus und Kleiber drehen. Schon wie im letzten Jahr ist die Unterstützung, die wir bei der Erstellung der Materialien erhalten, groß. Ein Dankeschön
an alle Helferinnen und Helfer.
Mehr Informationen zum Erlebten Frühling 2006 gibt es bei Olga Janzen unter (0228) 4036190.

blindgif
blindgif

Optionen

In der Seite suchen:


blindgif
Aktuelles
blindgif
Abstimmung

Soll der NAJU Bundes- verband sein Engagement in bundesweit aktiven Jugendumweltbündnissen verstärken?

ja
nein
eher nicht
weiß nicht
blindgif
Intern
Name:
Passwort:
blindgif
 

NAJU Bundesgeschäftsstelle, Herbert Rabius Str.26, 53225 Bonn, Tel.: 0228/ 40 36 190 (Mo-Fr. von 9-15 Uhr)